Jusos Köln

Racism kills! – Die Ermordung von George Floyd jährt sich zum zweiten Mal

Vor 2 Jahren wurde der Schwarze US-Amerikaner George Floyd getötet, weil ein weißer Polizist über 9 Minuten auf seinem Hals kniete. Seine letzten Worte „I can’t breathe“ gingen um die Welt und lösten die transnationale Bewegung „Black Lives Matter“ aus.

Damit rassistische Gewalt für nicht-weiße Menschen auch in Deutschland nicht weiterhin eine tagtägliche Gefahr im Bildungssystem, am Arbeitsplatz, auf der Straße und mittlerweile auch im Parlament vertreten durch die AfD ist, benötigen wir eine weitreichende antirassistische Bildungsarbeit. An (Hoch-)schulen, am Arbeitsplatz, in der Zivilgesellschaft und vor allem auch in Parteien und Jugendverbänden.
Zudem fordern wir, dass rassistische Gewalttaten lückenlos aufgeklärt werden und gegen Rassismus sowie rechtes Gedankengut jederzeit aktiv vorgegangen wird. Dies gilt besonders auch für den Polizeiapparat: die zahlreichen unaufgeklärten Todesfälle in Polizeigewahrsam und die Fehler der Polizei rund um den rechten Terroranschlag in Hanau müssen aufgearbeitet werden!

#racismkills #keinenmillimeternachrechts