Jusos Köln

Gedenken an die Opfer von Utoya

Heute vor zehn Jahren hat ein Rechtsterrorist in Norwegen 77 Menschen ermordet. Unter diesen waren 69 junge Genoss*innen unserer norwegischen Schwesterorganisation AUF. Etwa 1.030 km Luftlinie trennen Köln und Utøya – und doch fühlen wir uns den Genoss*innen in Norwegen gerade heute sehr nah. Wir sind wütend, wir trauern, wir vergessen nicht. Unsere Gedanken sind bei den Überlebenden, den Familien und Freund*innen.

Unsere norwegischen Genoss*innen wurden ermordet, weil sie für Freiheit, Gleichheit und eine gute Zukunft kämpften. Mit den Werten, die sie vertraten, waren sie Feind*innen rechten Gedankenguts. Wir werden nicht aufhören, die gleichen Werte in die Welt zu tragen. Darum erinnern wir mit den Worten unserer norwegischen Schwesterorganisation an sie: For dere, ikke ett minutts stillhet, men et helt liv i kamp! – Für sie keine Minute des Schweigens, sondern ein ganzes Leben im Kampf!